UHC Alligator Malans

Alligatoren erkämpfen sich drei Matchbälle

Fortsetzung der äusserst heissumkämpften Halbfinalserie auch gestern Abend in der Zürcher Hardau bei Spiel 3. Erneut spielten beide Teams mit einer starken Defensive auf Augenhöhe und erneut endete dieser Halbfinal mit einem knappen Sieg der Malanser, welche nun in der Serie mit 3:0 vorne liegen und mit drei Matchbällen zum Finaleinzug im Reisegepäck nach Hause zurückkehrten.
Die Alligatoren legten auch gestern Abend immer wieder mit Toren vor und die Grasshoppers blieben hartnäckig dran und glichen das Score wieder aus. Einzig kurz vor dem Ende des Mitteldrittels konnte Remo Buchli erstmals für einen Malanser 2-Tore Vorsprung sorgen. GC verkürzte dann aber kurz nach Beginn des Schlussdrittels nach einem Ausschluss von Jarkko Nurmela abermals, doch die erste Malanser Sturmlinie brachte durch den Treffer von Tim Braillard endgültig den Genickbruch für die Zürcher. Diese erneute Doppelführung der Malanser konnte seitens der Zürcher bis zur Schlusssirene nicht mehr wettgemacht werden. Der Anschlusstreffer zum 5:6 fiel erst 8 Sekunden vor dem Ende, als die Grasshoppers mit zwei Mann mehr – Remo Buchli sass auf der Strafbank und Goali Pascal Meier wurde durch einen weiteren Feldspieler ersetzt – auf dem Platz noch zur Resultatkosmetik trafen.
Bereits heute Sonntag (17.00 Uhr) winkt den Alligatoren die erste Chance, den Sack zuzumachen und das Finalticket nach Kloten zu lösen.
Grasshopper Club Zürich – UHC Alligator Malans 5:6 (0:1, 2:3, 3:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 721 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 13. J. Nurmela (J. Friolet) 0:1. 28. C. Meier (J. Rüegger) 1:1. 29. D. Hartmann (J. Friolet) 1:2. 30. C. Pedolin (J. Müller) 2:2. 34. C. Laely (T. Braillard) 2:3. 38. R. Buchli (K. Berry) 2:4. 41. S. Cavelti (C. Meier) 3:4. 45. T. Braillard (C. Laely) 3:5. 53. R. Vizzini (J. Müller) 4:5. 56. J. Nurmela (T. Braillard) 4:6. 60. A. Honold (C. Meier) 5:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.
Grasshopper Club Zürich: P. Meier; Berlinger, Chr. Meier; Kekkonen, Cavelti, Rüegger; Graf, Müller; Zürcher, Juhola, Julkunen; Kaiser, Honold; Steiger, Wenk, Pedolin; Zolliker, Vizzini. Nicht eingesetzt: Unternährer und Ladner.
Alligator Malans: Hitz; Berry, Tromm; Camenisch, Veltšmíd; Koller, Künzli; Braillard, Laely, Buchli; Nurmela, Hartmann, Friolet; N. Vetsch, Dominioni, Nett. Nicht eingesetzt: Vogt, Bärtschi.
Bemerkungen: 55. Penalty für Alligator Malans (Hartmann verschiesst); 58. Time-out Grasshoppers Zürich.
Beste Spieler: Sandro Cavelti vom Grasshopperclub Zürich, Tim Braillard von Alligator Malans