UHC Alligator Malans

Alligator steht im Supercup-Final

Es wurde das erwartet enge Halbfinalspiel am diesjährigen Supercup. Beiden Mannschaften fehlte es in dieser noch jungen Saison an der Passgenauigkeit und auch das Stellungsspiel liess manchmal zu wünschen übrig. Dadurch entwickelte sich jedoch ein munterer und intensiver Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Alligatoren.

von Alligator Malans

Remo Buchli gehörte von Beginn weg zu den auffälligsten in den Reihen der Bünder und er war es auch, der nach knapp zwei Minuten mit einem trockenen Schlenzer das 1:0 markierte. Dem zwischenzeitlichen Ausgleich folgte gleich darauf in der 7. Minute auf Pass von erneut Remo Buchli durch Tim Braillard das 2:1. GC machte fortan das Spiel. Die Malanser bekundeten Mühe im Spielaufbau und ermöglichten so den Gastgebern immer wieder top Torchancen. Erst gegen Ende des ersten Drittels glich sich das Spielgeschehen etwas aus.

Im zweiten Drittel erzeugte GC von Beginn weg Druck. Vor dem Tor von Jonas Wittwer brannte es mehrmals lichterloh. Doch er hielt mit starken Paraden sein Team im Spiel. In der 28. Minute leitete Simon Laubscher mit einem Fehlpass auf Kevin Berry die Vorentscheidung ein, dieser liess sich nicht zweimal bitten und bezwang Pascal Meier zum dritten Mal an diesem Abend. Remo Buchli erhielt kurz darauf eine zwei Minuten Strafe und nach dem diese ungenutzt verstrich wanderte auch Simon Nett auf die Strafbank. Dem Züricher Powerplay fehlte es jedoch an Ideen und so überstand Alligator diese heikle Phase problemlos.

Beim Shorthander sieben Minuten vor Schluss waren die Herrschäftler zu weit aufgerückt, Christoph Meier entwischte und brachte mit seinem Anschlusstor nochmals Spannung ins Spiel zurück. Am Ende verdiente sich Malans den Sieg durch eine abgeklärte Leistung und die bessere Chancenauswertung. Alligator schoss 20, GC 59-mal aufs gegnerische Tor, entweder waren die Zürcher am eigenen Unvermögen gescheitert oder dann am gross aufspielenden Jonas Wittwer im Tor der Malanser. Alligator wie schon vor Jahresfrist wieder im Final des Supercups. Das Finalspiel vom Sonntag, 29.08.2021, wird ab 19:00 Uhr auf TV24 übertragen.

 

UHC Alligator Malans vs. Grasshopper Club Zürich 3:2 (Drittelergebnisse 2:1 / 1:0 / 0:1)

Saalsporthalle Zürich. 100 Zuschauer SR Josef Fässler / Benjamin Schläpfer

Tore: 2. R. Buchli (J. Friolet) 1:0, 6. F. Wenk (C. Zolliker) 1:1, 7. T. Braillard (R. Buchli) 2:1, 28. K. Berry 3:1, 54. C. Meier (K. Bier) 3:2

Strafen: UHC Alligator Malans 3x2Min / Grasshopper Club Zürich 2x2Min

UHC Alligator Malans: Wittwer, Tromm (C), Camenisch, Veltsmid, Nett, Berry, Vetsch, Buchli, Obrecht, Friolet, Gartmann, Schmid, R. Schubiger, Hartmann, V. Schubiger, Rohner, Braillard, Hollenstein, Jäger, Krättli, Capatt

Grasshopper Club Zürich: Pa. Meier, Spinas, Laely, Zolliker, Laubscher, Bier, Riedi, Mock, Chr. Meier, Wenk, Rüegger, Alliata, Volkart, Seiler, Strässle

Bemerkungen: Alligator ohne Flütsch und Schnell (beide verletzt), 59. Time-Out GC, 59. GC ohne Torhüter

Bester Spieler: GC F. Wenk, Alligator: D. Rohner

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.