UHC Alligator Malans

Grünes Licht zur Vereins-Fusion durch die Mitglieder erteilt.

Die Mitglieder der Vereine UHC Alligator Malans und UHC Wildcats Schiers, stimmten dem Fusions-Antrag der Vereinsvorstände anlässlich ihrer ausserordentlichen Generalversammlungen einstimmig zu. Dadurch wird der UHC Wildcats Schiers per Ende Saison 2017/18 definitiv aufgelöst und ab dem 01. Juni 2018 vollumfänglich in den UHC Alligator Malans integriert.
Die ausserordentlichen Mitglieder-Generalversammlungen des UHC Alligator Malans und dem UHC Wildcats Schiers fanden Anfangs dieser Woche statt. Die anwesenden Vereinsmitglieder folgten nach klärenden Erläuterungen aller Artikel des vorliegenden Fusionsvertrages, den Fusionsanträgen beider Vorstände und stimmten diesen beider Orts ohne Gegenstimme zu. Damit ist das grüne Licht zum Zusammenschluss offiziell erteilt und der Verein UHC Wildcats-Schiers wird definitiv aufgelöst und in den UHC Alligator Malans per Ende Saison 2017/18 fusioniert.
Die beiden Vereine haben bereits während ihrer rechtlichen Eigenständigkeit im Juniorenbereich und in administrativen Belangen sehr eng und erfolgreich zusammengearbeitet. Aufgrund dieser engen Zusammenarbeit und der Tatsache, dass beim UHC Wildcats Schiers künftig die Vorstands- und Funktionärsfunktionen kaum oder nur sehr schwer besetzt werden können, haben sich die Parteien zu einer Fusion entschlossen.
Ein wichtiger Punkt des Fusionsvertrages ist zur Weiterführung einer intakten Nachwuchsausbildung, die Übertragung sämtlicher Hallenressourcen für die Trainings- und Wettkampfeinheiten von Wildcats-Schiers an Alligator Malans. Allen voran die Dreifach-Sporthalle Oberhof in Schiers. Im Weiteren wurden die Übernahmen von Teams, Mitgliedern, Materialien sowie finanzielle Aspekte im Fusionsvertrag festgehalten.
Die Fusion erfolgt nach Abschluss der Unihockey-Saison 2017/2018, auf den 1. Juni 2018.

Titelbild:
Brigitte De Coi (Präsidentin UHC Alligator Malans) und
Beno Niggli (Präsident UHC Wildcats Schiers) nach der beschlossenen Fusion.