UHC Alligator Malans

Bündner Derby zum Restart der Meisterschaft

Über drei Monate nach dem letzten Ernstkampf dürfen die NLA-Spieler der Alligatoren wieder in die Matchhosen steigen. Mit Chur Unihockey macht zum Auftakt gleich der Kantonsrivale die Aufwartung in Maienfeld.

Man darf gespannt sein, wie die beiden Teams in dieser speziellen Situation agieren werden: Grosse Vorfreude, der Leidenschaft endlich wieder im Vollgasmodus zu frönen, gepaart mit ungewissen Vorzeichen über Formstand und Automatismen sorgen für Gefühle wie sonst nur zum Saisonstart. Der angepasste Modus lässt aber wenig Anpassungszeit zu – alle Teams haben reelle Chancen auf eine Playoff-Qualifikation.

Geplant ist, dass die angefangene Vorrunde zu Ende gespielt wird und dann die Tabelle in zwei Gruppen geteilt wird: Die Ränge 1 bis 6 spielen untereinander um das Heim- und Wahlrecht für die Playoffs, während die Teams auf den Rängen 7 bis 12 ihrerseits um die zwei verbleibenden Playoff-Tickets kämpfen. Die Karten werden also neu gemischt – die Alligatoren stehen mit drei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle, mit Luft nach oben.

Das Spiel findet am Samstag, 9. Januar um 18:00 Uhr in Maienfeld statt. Zuschauer sind auf Grund der Auflagen von Bund und Kanton nicht zugelassen. Wer sich das Kantonalderby trotzdem nicht entgehen lassen will, sei der kommentierte Livestream von swissunihockey.tv oder die Liveübertragung auf Radio Südostschweiz empfohlen.

Bereits am Sonntag bestreiten die Alligatoren in Thun um 16 Uhr das nächste Spiel.

Es kehrt also etwas Normalität zurück, wenn auch unter merkwürdigen Umständen. Die Show soll zumindest in der NLA weitergehen, mitfiebern mit den Alligatoren mit physischem Abstand – aber immerhin. Und man darf gespannt sein, welche Teams sich am raschesten zurechtfinden. Hopp Alligator!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.