UHC Alligator Malans

Rücktritt der Gesundheit zuliebe

Ursin Thöny beendet seine Karriere per sofort. Der vom Verletzungspech verfolgte Ur-Alligator muss den Unihockeystock somit viel zu früh an den Nagel hängen. Was den ehemaligen U-19-Nationalspieler zum abrupten Karriereende bewegt hat, gibt es hier nachzulesen.

„Aufgrund eines Fehltrittes habe ich mir am Mittwoch, 6. Januar eine schwere Bänderverletzung zugezogen. Es ist nicht die erste Verletzung in dieser Saison, bei der ich mehrere Wochen ausfalle. Allgemein musste ich mir eingestehen, dass ich in den letzten zwei Jahren infolge verschiedener Verletzungen viel öfter neben, statt auf dem Feld stand. Die letzte Saison verpasste ich wegen eines Ermüdungsbruches praktisch ganz.

 So kam für mich bei diesem erneuten Rückschlag die Sinnfrage auf. Deshalb suchte ich das Gespräch mit unserem Physio Luuk in’t Zand. Auch er ist der Meinung, dass es für meinen Körper besser wäre, wenn ich mit dem Leistungsunihockey aufhören würde.

 Schweren Herzens habe ich mich deshalb meiner Gesundheit zuliebe entschieden, zurückzutreten. Am meisten werde ich das gemeinsame Zusammensein vermissen. Mit vielen bin ich seit Beginn meiner Karriere auf Torjagd gegangen. Aber auch die zahlreichen Trainings und Spiele werden sicherlich Lücken in meinem Alltag hinterlassen, die es zu füllen gilt.

 Ich möchte mich an dieser Stelle beim ganzen Verein für all die wunderschönen Momente bedanken, die ich erleben durfte. Ein besonderer Dank geht dabei an meinen jetzigen Cheftrainer Pius Caluori, der mich über die meisten Jahre in meiner Juniorenzeit begleitet und gefördert hat. Ohne ihn wäre ich nicht so weit gekommen. Danke!“

Ursin hat mit Ausnahme von zwei Saisons immer für Alligator Malans gespielt und war in den letzten Jahren fester Bestandteil der ersten Mannschaft.

Wir bedanken uns bei Ursin für seinen unermüdlichen Einsatz über all die Jahre im Verein generell und in der ersten Mannschaft im Speziellen. Vieln Dank, Ursin!

Dein UHC Alligator Malans

One comment

  • Schorsch Bruder ehemaliger Manschafts Pilot..ischt ä hübschi zit gsi..

    Ursin wünschter en gueti besserig…
    Gsundheit gaht vor…
    En guetä Fan ischt au viel wert…lg..Schorsch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.